Olper Str. 33 · 51491 Overath
Telefon: 02206 9385941
info@uirb.club

Corona-Info

Liebe Mitglieder und Freunde der UIRB,

coronadie UIRB ist auch in diesen unberechenbaren Zeiten für Sie da!
Auch wir machen uns zur Zeit große Sorgen um die Auswirkungen der Corona Krise auf unsere Wirtschaft.
Corona hat uns alle fest im Griff und keiner weiß, mit welchen Restriktionen wir alle noch zu rechnen haben - und vor allem, wie lange dieser Ausnahmezustand noch andauern wird.
Auf dieser Seite informieren wir Sie über nützliche Links und Informationen für Ihr Unternehmen und die aktuelle Entwicklung der Corona-Krise in Deutschland und in unserer Region.
Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Um Unternehmen und Beschäftigte in der Corona-Pandemie zu unterstützen, erhalten Unternehmer steuerliche Hilfen. Dies betrifft u.a. die Umsatzsteuer. 

Diese kann gestundet, in manchen Bundesländern wird die Umsatzsteuersonderzahlung sogar erstattet. 

Nachfolgende Fragen werden häufig an uns herangetragen:

  • Welche steuerlichen Sofortmaßnahmen helfen, akute bzw. drohende Liquiditätsschwierigkeiten die primär im Zusammenhang mit der Umsatzsteuer stehen, abzumildern bzw. in Gänze zu vermeiden? 
  • Wie sieht es mit der Stundung von bereits bestehenden Umsatzsteuerschulden durch das Finanzamt aus? 
  • Welche umsatzsteuerlichen Auswirkungen haben (langfristige) Stundung von Kundenforderungen?

Antworten und Handlungsempfehlungen rund um das Thema Umsatzsteuer in der Corona-Krise, geben Ihnen die Berater von DORNBACH am Standort Köln/Bergisch Gladbach in einen 40-minütigen Webinar am 15. April 2020 um 14:00 Uhr (bis ca. 14:40).

Zur Teilnahme können Sie sich einfach hier anmelden:

Zoom-Meeting beitretenhttps://us04web.zoom.us/j/320120525?pwd=TmtDTDhBNlZaeDhCR1Z6OUdCbVNCdz09

Für organisatorische Fragen wenden Sie sich bitte bei Bedarf per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Seit Freitagnachmittag am 27.03.2020 ist das Onlineformular zur Beantragung der Soforthilfe für kleine Unternehmen online. Wie zu erwarten war, gab es in den ersten Stunden nach der Veröffentlichung einen wahren Ansturm auf die Seite, die zeitweilig schwer zu erreichen war.

Das Formular ist unter dem nachfolgenden Link erreichbar:

 

https://soforthilfe-corona.nrw.de/lip/form/display.do?%24context=07FCEB149AF0220C9111

Informationen über die Förderungsbedingungen sind hier zu finden: 

https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

 

Besonders hervorzuheben ist die Angabe, die der Antragsteller unter Punkt 6.4 machen muss:

 

"Mir ist bekannt, dass es sich bei den Angaben zu Ziffer 1., 2., 4. und 6. um subventionserhebliche Tatsachen i. S. d. § 264 des Strafgesetzbuches i. V. m. § 2 des Subventionsgesetzes vom 29. Juli 1976 (BGBI I S. 2037) und Art. 1 des Landessubventionsgesetzes (GV. NW. 1977 S. 136) handelt. Mit ist bekannt, dass vorsätzlich oder leichtfertig falsche oder unvollständige Angaben sowie das vorsätzliche oder leichtfertige Unterlassen einer Mitteilung über Änderungen in diesen Angaben die Strafverfolgung wegen Subventionsbetrug (§ 264 StGB) zur Folge haben können."

Damit will das Land offenbar deutlich drauf hinweisen, dass Missbrauch dieser aussergewöhnlichen Maßnahme geahndet wird und keinen Kavaliersdelikt darstellt. Wer einen Antrag stellen möchte sollte frühzeitig alle erforderlichen Unterlagen zusammenstellen und sein eigenes Vorhaben sehr sorgfältig betrachten und im Zweifel die Meinung eines Dritten zu Rate ziehen, wie sein Steuerberater oder ein befreundeter Unternehmer. 

Um mit der Krise erfolgreich und zielgerichtet umgehen zu können, reicht es nicht aus, sich auf die Hilfen des Staates zu verlassen, so wichtig diese auch sein mögen. Es müssen auch interne Maßnahmen getroffen werden, um diese Phase zu meistern.

Es empfiehlt sich, unternehmerische Entscheidungen im Hinblick auf die Krise gezielt vorzubereiten und ständig zu aktualisieren.

Dazu ergibt die Bildung eines an die Unternehmensgröße angepassten Krisenstabs Sinn, der möglichst einen repräsentativen Querschnitt des Unternehmens darstellen und der nicht nur aus Führungskräften bestehen sollte. Für kleine Unternehmen kann es auch zielführend sein, sich mit Kollegen zusammen zu tun und gemeinsam an Strategien zu arbeiten.

Arbeitsweise des Krisenstabs

Der Krisenstab sollte in einem kurzen Jour-Fix regelmäßig zusammenkommen, um so zeitnahe Reaktionen auf die aktuell rasant veränderten Rahmenbedingungen zu gewährleisten.

Leitfragen für die Arbeit des Krisenstabs 

Welche, insbesondere politischen, Entscheidungen haben einen unmittelbaren und zeitnahen Einfluss auf unser unternehmerisches Handeln (z. B. die flächendeckende Schließung von Kitas und Schulen mit der Folge einer zusätzlichen Personalenge)?

Blenden Sie dabei konsequent alle fremdbestimmten Entscheidungen aus, die keinen unmittelbaren Einfluss haben (z. B. das Verbot von Großveranstaltungen in Form von Konzerten, Fußballspielen etc.) … diese können am Stammtisch oder sonst wo diskutiert werden.

 

Nützliche Links zu Corona haben wir in einem weiteren Beitrag für Sie zusammengestellt: 

Nützliche Links

Die Flut der Informationen, die wir täglich zu dem Thema "Corona" oder COVID-19 zu bewältigen haben, wird immer unübersichtlicher.  Da sich darunter auch immer wieder unseriöse Beiträge mit irreführenden Informationen finden, bieten wir Ihnen nachstehend eine Auswahl an Links zu seriösen Informationsquellen zu den diversen Themenbereichen. 

 

Regionale Informationen

 

Zusammenhalt.gl

Rheinisch-Bergische-Wirtschaftsförderung

Bundesverband Mittelständische Wirtschaft BVMW

Rheinisch-Bergischer Kreis

 

Nordrhein-Westfalen

Das Land Nordrhein-Westfalen hat ein umfangreiches Soforthilfepaket für Kleinunternehmen, Solo-Selbständige und Freiberuflern inkl. Künstlerinnen und Künstler auf den Weg gebracht. Ab dem 27.03.2020, 12:00 Uhr sollen die entsprechenen Onlineanträge verfügbar sein. Weitere Informationen zu dem Programm finden Sie unter dem nachfolgenden Link:

Soforthilfen für Kleinunternehmen 

Wirtschaftsministerium NRW

 

Steuerliche Maßnahmen

Die Finanzverwaltung hat einige Maßnahmen entwickelt, um betroffene Unternehmen auch steuerlich zu entlasten. Das eigens dafür entwickelte Antragsformular finden Sie hier: 

Antrag auf Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus

 

Bundesweite Informationen

 

Bundesagentur für Arbeit zum Thema Kurzarbeitergeld

 

Bundesministerium der Finanzen

 

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

 

Bürgschaftsbanken der Länder

 

Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW

 

Einen sehr guten, übergreifenden Überblick bietet eine von der Steuerberaterkammer Niedersachsen und dem Netzwerk "Steuerberater unter sich" entwickelte und laufend aktualisierte Mindmap, die Sie über diesen Link erreichen können. 

 

 

Unternehmer-Initiative Rhein-Berg e.V.

Geschäftsstelle

 

Olper Str. 33
51491 Overath

Kontakt

 

Telefon: 02206 9385941
info@uirb.club

 

youtube facebook xing